Anfang Zitate

46 bekannte Zitate über Anfang

Egal ob lustige Anfangzitate oder Zitate zum Thema Anfang zum Nachdenken, hier werden Sie garantiert fündig. Entdecken Sie jetzt tolle Anfangzitate zum Liken, Teilen und Weiterschicken!

  • Am Anfang war die Kraft.
    Paula Modersohn-Becker

  • Ein kleiner Irrtum am Anfang wird am Ende ein großer.
    Aristoteles

  • Es ist interessant, dass die meisten österreichischen Dichter früher Beamte waren - ja, Müßiggang ist aller Laster Anfang!
    Daniel Spitzer

  • Der Anfang und das Ende aller Philosophie ist – Freiheit!
    Friedrich Wilhelm Joseph Schelling

  • Der Anfang des rechten Lebens ist, wie wir glauben, das rechte Hören.
    Plutarch

  • Im Anfang war die Tat!
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Die Ewigkeit gleicht einem Rad, das weder Anfang noch Ende hat.
    Hildegard von Bingen

  • Gott hat weder Anfang noch Ende, er besitzt sein ganzes Sein auf einmal - worin der Begriff der Ewigkeit beruht.
    Thomas von Aquin

  • Das menschliche Leben ist ein Kampf von Anfang bis Ende. Wir alle werden unter Umständen voll Kummer und Schmerzen in dieses elende Leben geboren.
    August Strindberg

  • Das, was wir den Tod nennen, ist in Wahrheit der Anfang des Lebens.
    Thomas Carlyle

  • Bescheidenheit ist der Anfang aller Vernunft.
    Ludwig Anzengruber

  • Der Weg der Entwicklung in diesen Dingen des äusseren Lebens, von der ersten applizierten Decke im ersten Dresdener Atelierzimmer (wo Kirchner anfang zu mahlen) bis zum vollendeten harmonischen Raum in der Berliner Ateliers der einzelnen, ist eine ununterbrochene logische Steigerung, die Hand in Hand ging mit der malerischen Entwicklung der Bilder und Grafik und Plastik.
    Ernst Ludwig Kirchner

  • Dieser Aufstand ist und bleibt der Anfang eines Rassenkampfes.
    Lothar von Trotha

  • Das ist der glücklichste Mensch, der das Ende seines Lebens mit dem Anfang in Verbindung setzen kann.
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Unsere größte Angst als einen Zwischenfall ohne Bedeutung ansehen, nicht nur im Leben des Weltalls, sondern in dem unserer eigenen Seele, das ist der Anfang der Weisheit. Sie mitten in der Angst so ansehen ist die vollkommene Weisheit. In dem Augenblick, in dem wir leiden, scheint der menschliche Schmerz unendlich zu sein. Doch weder ist der menschliche Schmerz unendlich, noch ist unser Schmerz mehr wert als eben ein Schmerz, den wir ertragen müssen.
    Fernando Pessoa

  • Das Christentum braucht nur ein Jahrtausend in seiner Geschichte zurückzublättern: in Anfang war es wohl die Güte, die diese Religion hat gebären helfen – zur Macht gebracht hat sie die Gewalt.
    Kurt Tucholsky

  • De Weg der Entwicklung in diesen Dingen des äusseren Lebens, von der ersten applizierten Decke im ersten Dresdener Atelierzimmer (wo Kirchner anfang zu mahlen) bis zum vollendeten harmonischen Raum in der Berliner Ateliers der einzelnen, ist eine ununterbrochene logische Steigerung, die Hand in Hand ging mit der malerischen Entwicklung der Bilder und Grafik und Plastik.
    Ernst Ludwig Kirchner

  • Der moralische Einfluß nimmt da seinen Anfang, wo die Demütigung beginnt, ja er ist nichts anderes, als diese Demütigung selbst, die Brechung und Beugung des Mutes zur Demut herab.
    Max Stirner

  • Das Gute wissen, weit ist noch das thun davon; // Das Böse kennen ist des Bösen Anfang schon.
    Friedrich Rückert

  • Anfang und Ende der Dinge werden dem Menschen immer ein Geheimnis bleiben. Er ist ebenso unfähig, das Nichts zu sehen, aus dem er stammt, wie die Unendlichkeit zu erkennen, die ihn verschlingen wird.
    Blaise Pascal

  • Ein Anfang ist kein Meisterstück, // Doch guter Anfang halbes Glück.
    Anastasius Grün

  • Am besten machst du gleich dein Ding im Anfang recht; // Nachbesserung macht oft Halbgutes völlig schlecht.
    Friedrich Rückert

  • Sie sind so jung, so vor allem Anfang, und ich möchte Sie, so gut ich es kann, bitten, lieber Herr, Geduld zu haben gegen alles Ungelöste in Ihrem Herzen und zu versuchen, die Fragen selbst liebzuhaben wie verschlossene Stuben und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache geschrieben sind. Forschen Sie jetzt nicht nach den Antworten, die Ihnen nicht gegeben werden können, weil Sie sie nicht leben könnten. Und es handelt sich darum, alles zu leben. Leben Sie jetzt die Fragen. Vielleicht leben Sie dann allmählich, ohne es zu merken, eines fernen Tages in die Antwort hinein.
    Rainer Maria Rilke

  • Im Anfang war das Licht.
    Anastasius Grün

  • Die Angeklagten haben im Kriege in Flugblättern zur Sabotage der Rüstung und zum Sturz der nationalsozialistischen Lebensform unseres Volkes aufgerufen, defaitistische Gedanken propagiert und den Führer aufs gemeinste beschimpft und dadurch den Feind des Reiches begünstigt und unsere Wehrkraft zersetzt. Sie werden deshalb mit dem T o d e bestraft. [...] Wenn solches Handeln anders als mit dem Tode bestraft würde, wäre der Anfang einer Entwicklungskette gebildet, deren Ende einst – 1918 – war. Deshalb gab es für den Volksgerichtshof zum Schutze des kämpfenden Volkes und Reiches nur eine gerechte Strafe: die Todesstrafe.
    Roland Freisler

  • In einem kurzen Zeitraum hat dieser König große Taten verrichtet und durch Klugheit und Tapferkeit mehr vollbracht, als alle Könige von Anfang an, welche die Geschichte kennt.
    Diodor

  • Das Licht des Glaubens wirft seinen erhellenden Strahl in das wirre Dunkel und zeigt, wie all die verschlungenen Pfade weisen Zwecken dienen und sämmtliche auf ein vom allweisen Schöpfer von Anfang an geplantes und gestecktes Ziel hinführen. Wunderbar sind die Wege der Vorsehung.
    Sebastian Kneipp

  • Allen Segens Anfang heißt Besinnung, was der Götter ist entweihe keiner! Überhebung büßt mit großem Falle, dem Alter zur Besinnung.
    Sophokles

  • Unser Herrgott aber hat den heiligen Ehestand von Anfang an nicht zu einem Bußwerk bestimmt; wenn er es doch wird, dann hat der törichte Mensch ihn selbst dazu gemacht.
    Adolph Kolping

  • Parteinahme ist der Anfang der Aufrichtigkeit.
    Oscar Wilde

  • Das, was wir den Tod nennen, ist in Wahrheit der Anfang des Lebens."

    Original, engl.: "... and Death, what mortals call Death, properly the beginning of Life.
    Thomas Carlyle

  • Der Anfang fürchtet oft, womit das Ende scherzt.
    Andreas Gryphius

  • Der Anfang und das Ende aller Philosophie ist – Freiheit
    Friedrich Wilhelm Joseph Schelling

  • BACH ist Anfang und Ende aller Musik
    Max Reger

  • Der moralische Einfluß nimmt da seinen Anfang, wo die
    Max Stirner

  • Die naturhafte Neigung ist der Anfang der Tugend.
    Thomas von Aquin

  • Aller Anfang ist schwer, ja wohl; aber das rechtzeitige Aufhören ist eine noch schwierigere Kunst.
    Johannes Scherr

  • [...] das Schöne ist nichts // als des Schrecklichen Anfang, den wir noch grade ertragen, // und wir bewundern es so, weil es gelassen verschmäht, // uns zu zerstören. Ein jeder Engel ist schrecklich.
    Rainer Maria Rilke

  • In jedem Anfang liegt die Ewigkeit.
    Hugo von Hofmannsthal

  • Müßiggang ist aller Laster Anfang.
    Georg Büchner

  • Es geht ewig zu Ende, und im Ende keimt ewig der Anfang.
    Peter Rosegger

  • Wir müssen einsehen lernen, daß wir dasjenige, was wir im Einfachsten geschaut und erkannt, im Zusammengesetzten supponiren und glauben müssen: denn das Einfache verbirgt sich im Mannigfaltigen, und da ists, wo bei mir der Glaube eintritt, der nicht der Anfang, sondern das Ende alles Wissens ist.
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Die Zeit der Reife ist sicherlich das herrlichste Lebensalter, aber nicht ein Anfang, sondern ein Ergebnis und viel eher würdige Krönung der Geschichte, den Antritt und Beginn einer neuen.
    Francesco de Sanctis

  • Von dem Gedanken, eine schlagkräftige Organisation zu schaffen, bin ich bald wieder abgekommen, weil ein solches Unternehmen nicht zeitgegeben ist. Ich hatte diesen Gedanken im Anfang des Januar 1943 nur ganz flüchtig gefaßt. Ich habe darüber mit niemanden gesprochen und es ist nicht der geringste Versuch zur Bildung einer solchen Organisation unternommen worden.
    Hans Scholl

  • Es klingt eigentümlich, aber es ist nichtsdestoweniger wahr: jeder Anfang hat für mich etwas Peinliches.
    Ernst Eckstein

  • Lachen ist nicht der schlechteste Anfang einer Freundschaft und bei weitem das beste Ende.
    Oscar Wilde



Anfang Zitate als Bilder!

Viele Zitate über Anfang als Bild, tolle kostenlose Anfangzitatbilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!
Ein kleiner Irrtum am Anfang wird am Ende ein großer. – Aristoteles
Ein kleiner Irrtum am Anfang wird am Ende ein großer.
– Aristoteles
In einem kurzen Zeitraum hat dieser König große Taten verrichtet und dur
In einem kurzen Zeitraum hat dieser König große Taten verrichtet und durch Klugheit und Tapferkeit mehr vollbracht, als alle Könige von Anfang an, welche die Geschichte kennt.
– Diodor
Der Anfang des rechten Lebens ist, wie wir glauben, das rechte Hören. –
Der Anfang des rechten Lebens ist, wie wir glauben, das rechte Hören.
– Plutarch
Die Ewigkeit gleicht einem Rad, das weder Anfang noch Ende hat. – Hildeg
Die Ewigkeit gleicht einem Rad, das weder Anfang noch Ende hat.
– Hildegard von Bingen
Gott hat weder Anfang noch Ende, er besitzt sein ganzes Sein auf einmal
Gott hat weder Anfang noch Ende, er besitzt sein ganzes Sein auf einmal - worin der Begriff der Ewigkeit beruht.
– Thomas von Aquin
Der Anfang fürchtet oft, womit das Ende scherzt. – Andreas Gryphius
Der Anfang fürchtet oft, womit das Ende scherzt.
– Andreas Gryphius
Das, was wir den Tod nennen, ist in Wahrheit der Anfang des Lebens. – Th
Das, was wir den Tod nennen, ist in Wahrheit der Anfang des Lebens.
– Thomas Carlyle
Die naturhafte Neigung ist der Anfang der Tugend. – Thomas von Aquin
Die naturhafte Neigung ist der Anfang der Tugend.
– Thomas von Aquin
Der Weg der Entwicklung in diesen Dingen des äusseren Lebens, von der er
Der Weg der Entwicklung in diesen Dingen des äusseren Lebens, von der ersten applizierten Decke im ersten Dresdener Atelierzimmer (wo Kirchner anfang zu mahlen) bis zum vollendeten harmonischen Raum in der Berliner Ateliers der einzelnen, ist eine ununterbrochene logische Steigerung, die Hand in Hand ging mit der malerischen Entwicklung der Bilder und Grafik und Plastik.
– Ernst Ludwig Kirchner
Das ist der glücklichste Mensch, der das Ende seines Lebens mit dem Anfa
Das ist der glücklichste Mensch, der das Ende seines Lebens mit dem Anfang in Verbindung setzen kann.
– Johann Wolfgang von Goethe
Müßiggang ist aller Laster Anfang. – Georg Büchner
Müßiggang ist aller Laster Anfang.
– Georg Büchner
Wir müssen einsehen lernen, daß wir dasjenige, was wir im Einfachsten ge
Wir müssen einsehen lernen, daß wir dasjenige, was wir im Einfachsten geschaut und erkannt, im Zusammengesetzten supponiren und glauben müssen: denn das Einfache verbirgt sich im Mannigfaltigen, und da ists, wo bei mir der Glaube eintritt, der nicht der Anfang, sondern das Ende alles Wissens ist.
– Johann Wolfgang von Goethe
Der moralische Einfluß nimmt da seinen Anfang, wo die Demütigung beginnt
Der moralische Einfluß nimmt da seinen Anfang, wo die Demütigung beginnt, ja er ist nichts anderes, als diese Demütigung selbst, die Brechung und Beugung des Mutes zur Demut herab.
– Max Stirner
Das Gute wissen, weit ist noch das thun davon; // Das Böse kennen ist de
Das Gute wissen, weit ist noch das thun davon; // Das Böse kennen ist des Bösen Anfang schon.
– Friedrich Rückert
Ein Anfang ist kein Meisterstück, // Doch guter Anfang halbes Glück. – A
Ein Anfang ist kein Meisterstück, // Doch guter Anfang halbes Glück.
– Anastasius Grün
Am besten machst du gleich dein Ding im Anfang recht; // Nachbesserung m
Am besten machst du gleich dein Ding im Anfang recht; // Nachbesserung macht oft Halbgutes völlig schlecht.
– Friedrich Rückert
Im Anfang war das Licht. – Anastasius Grün
Im Anfang war das Licht.
– Anastasius Grün
Es ist interessant, dass die meisten österreichischen Dichter früher Bea
Es ist interessant, dass die meisten österreichischen Dichter früher Beamte waren - ja, Müßiggang ist aller Laster Anfang!
– Daniel Spitzer
Das Licht des Glaubens wirft seinen erhellenden Strahl in das wirre Dunk
Das Licht des Glaubens wirft seinen erhellenden Strahl in das wirre Dunkel und zeigt, wie all die verschlungenen Pfade weisen Zwecken dienen und sämmtliche auf ein vom allweisen Schöpfer von Anfang an geplantes und gestecktes Ziel hinführen. Wunderbar sind die Wege der Vorsehung.
– Sebastian Kneipp
Allen Segens Anfang heißt Besinnung, was der Götter ist entweihe keiner!
Allen Segens Anfang heißt Besinnung, was der Götter ist entweihe keiner! Überhebung büßt mit großem Falle, dem Alter zur Besinnung.
– Sophokles
Parteinahme ist der Anfang der Aufrichtigkeit. – Oscar Wilde
Parteinahme ist der Anfang der Aufrichtigkeit.
– Oscar Wilde
Das menschliche Leben ist ein Kampf von Anfang bis Ende. Wir alle werden
Das menschliche Leben ist ein Kampf von Anfang bis Ende. Wir alle werden unter Umständen voll Kummer und Schmerzen in dieses elende Leben geboren.
– August Strindberg
BACH ist Anfang und Ende aller Musik – Max Reger
BACH ist Anfang und Ende aller Musik
– Max Reger
Bescheidenheit ist der Anfang aller Vernunft. – Ludwig Anzengruber
Bescheidenheit ist der Anfang aller Vernunft.
– Ludwig Anzengruber
Dieser Aufstand ist und bleibt der Anfang eines Rassenkampfes. – Lothar
Dieser Aufstand ist und bleibt der Anfang eines Rassenkampfes.
– Lothar von Trotha
Unsere größte Angst als einen Zwischenfall ohne Bedeutung ansehen, nicht
Unsere größte Angst als einen Zwischenfall ohne Bedeutung ansehen, nicht nur im Leben des Weltalls, sondern in dem unserer eigenen Seele, das ist der Anfang der Weisheit. Sie mitten in der Angst so ansehen ist die vollkommene Weisheit. In dem Augenblick, in dem wir leiden, scheint der menschliche Schmerz unendlich zu sein. Doch weder ist der menschliche Schmerz unendlich, noch ist unser Schmerz mehr wert als eben ein Schmerz, den wir ertragen müssen.
– Fernando Pessoa
Das Christentum braucht nur ein Jahrtausend in seiner Geschichte zurückz
Das Christentum braucht nur ein Jahrtausend in seiner Geschichte zurückzublättern: in Anfang war es wohl die Güte, die diese Religion hat gebären helfen – zur Macht gebracht hat sie die Gewalt.
– Kurt Tucholsky
De Weg der Entwicklung in diesen Dingen des äusseren Lebens, von der ers
De Weg der Entwicklung in diesen Dingen des äusseren Lebens, von der ersten applizierten Decke im ersten Dresdener Atelierzimmer (wo Kirchner anfang zu mahlen) bis zum vollendeten harmonischen Raum in der Berliner Ateliers der einzelnen, ist eine ununterbrochene logische Steigerung, die Hand in Hand ging mit der malerischen Entwicklung der Bilder und Grafik und Plastik.
– Ernst Ludwig Kirchner
Von dem Gedanken, eine schlagkräftige Organisation zu schaffen, bin ich
Von dem Gedanken, eine schlagkräftige Organisation zu schaffen, bin ich bald wieder abgekommen, weil ein solches Unternehmen nicht zeitgegeben ist. Ich hatte diesen Gedanken im Anfang des Januar 1943 nur ganz flüchtig gefaßt. Ich habe darüber mit niemanden gesprochen und es ist nicht der geringste Versuch zur Bildung einer solchen Organisation unternommen worden.
– Hans Scholl
Anfang und Ende der Dinge werden dem Menschen immer ein Geheimnis bleibe
Anfang und Ende der Dinge werden dem Menschen immer ein Geheimnis bleiben. Er ist ebenso unfähig, das Nichts zu sehen, aus dem er stammt, wie die Unendlichkeit zu erkennen, die ihn verschlingen wird.
– Blaise Pascal
Am Anfang war die Kraft. – Paula Modersohn-Becker
Am Anfang war die Kraft.
– Paula Modersohn-Becker
Sie sind so jung, so vor allem Anfang, und ich möchte Sie, so gut ich es
Sie sind so jung, so vor allem Anfang, und ich möchte Sie, so gut ich es kann, bitten, lieber Herr, Geduld zu haben gegen alles Ungelöste in Ihrem Herzen und zu versuchen, die Fragen selbst liebzuhaben wie verschlossene Stuben und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache geschrieben sind. Forschen Sie jetzt nicht nach den Antworten, die Ihnen nicht gegeben werden können, weil Sie sie nicht leben könnten. Und es handelt sich darum, alles zu leben. Leben Sie jetzt die Fragen. Vielleicht le...
Die Angeklagten haben im Kriege in Flugblättern zur Sabotage der Rüstung
Die Angeklagten haben im Kriege in Flugblättern zur Sabotage der Rüstung und zum Sturz der nationalsozialistischen Lebensform unseres Volkes aufgerufen, defaitistische Gedanken propagiert und den Führer aufs gemeinste beschimpft und dadurch den Feind des Reiches begünstigt und unsere Wehrkraft zersetzt. Sie werden deshalb mit dem T o d e bestraft. [...] Wenn solches Handeln anders als mit dem Tode bestraft würde, wäre der Anfang einer Entwicklungskette gebildet, deren Ende einst – 1918 – war....
Der Anfang und das Ende aller Philosophie ist – Freiheit! – Friedrich Wi
Der Anfang und das Ende aller Philosophie ist – Freiheit!
– Friedrich Wilhelm Joseph Schelling
Im Anfang war die Tat! – Johann Wolfgang von Goethe
Im Anfang war die Tat!
– Johann Wolfgang von Goethe
Unser Herrgott aber hat den heiligen Ehestand von Anfang an nicht zu ein
Unser Herrgott aber hat den heiligen Ehestand von Anfang an nicht zu einem Bußwerk bestimmt; wenn er es doch wird, dann hat der törichte Mensch ihn selbst dazu gemacht.
– Adolph Kolping
Das, was wir den Tod nennen, ist in Wahrheit der Anfang des Lebens." Ori
Das, was wir den Tod nennen, ist in Wahrheit der Anfang des Lebens."
Original, engl.: "... and Death, what mortals call Death, properly the beginning of Life.
– Thomas Carlyle
Der Anfang und das Ende aller Philosophie ist – Freiheit – Friedrich Wil
Der Anfang und das Ende aller Philosophie ist – Freiheit
– Friedrich Wilhelm Joseph Schelling
Der moralische Einfluß nimmt da seinen Anfang, wo die – Max Stirner
Der moralische Einfluß nimmt da seinen Anfang, wo die
– Max Stirner
Aller Anfang ist schwer, ja wohl; aber das rechtzeitige Aufhören ist ein
Aller Anfang ist schwer, ja wohl; aber das rechtzeitige Aufhören ist eine noch schwierigere Kunst.
– Johannes Scherr
[...] das Schöne ist nichts // als des Schrecklichen Anfang, den wir noc
[...] das Schöne ist nichts // als des Schrecklichen Anfang, den wir noch grade ertragen, // und wir bewundern es so, weil es gelassen verschmäht, // uns zu zerstören. Ein jeder Engel ist schrecklich.
– Rainer Maria Rilke
In jedem Anfang liegt die Ewigkeit. – Hugo von Hofmannsthal
In jedem Anfang liegt die Ewigkeit.
– Hugo von Hofmannsthal
Es geht ewig zu Ende, und im Ende keimt ewig der Anfang. – Peter Rosegge
Es geht ewig zu Ende, und im Ende keimt ewig der Anfang.
– Peter Rosegger
Die Zeit der Reife ist sicherlich das herrlichste Lebensalter, aber nich
Die Zeit der Reife ist sicherlich das herrlichste Lebensalter, aber nicht ein Anfang, sondern ein Ergebnis und viel eher würdige Krönung der Geschichte, den Antritt und Beginn einer neuen.
– Francesco de Sanctis
Es klingt eigentümlich, aber es ist nichtsdestoweniger wahr: jeder Anfan
Es klingt eigentümlich, aber es ist nichtsdestoweniger wahr: jeder Anfang hat für mich etwas Peinliches.
– Ernst Eckstein
Lachen ist nicht der schlechteste Anfang einer Freundschaft und bei weit
Lachen ist nicht der schlechteste Anfang einer Freundschaft und bei weitem das beste Ende.
– Oscar Wilde
Abonniere jetzt das Zitat des Tages per Mai und erhalte jeden Tag ein tolles Zitat. Garantiert spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Per Facebook anmelden!


Teile dieses Bild Bild schließen

Folge uns in den sozialen Medien:

Instagram Facebook Pinterest TwitterX
Diese Webseite nutzt Cookies für Funktion, Analysen und Anzeigen. Zudem werden personalisierte Anzeigen eingesetzt. Mehr Information
OK