Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Spruch melden

Mütter Zitate

32 bekannte Zitate über Mütter

Egal ob lustige Mütterzitate oder Zitate zum Thema Mütter zum Nachdenken, hier werden Sie garantiert fündig. Entdecken Sie jetzt tolle Mütterzitate zum Liken, Teilen und Weiterschicken!

  • Mutter Germania gebar in legitimer Ehe mit dem Geist der Zeit drei Söhne, den Konfektionsreisenden, den Oberlehrer und den Radfahrer.
    Erich Mühsam

  • Das Beste in mir – ich hab es von der Mutter.
    Peter Rosegger

  • O Saturn, und Iapetus, und du, o Mutter , was muß ich Unglücklicher leiden, wiewohl ich nichts böses gethan habe!
    Lukian von Samosata

  • Ach, eine Mutter hat man einmal nur!
    Annette von Droste-Hülshoff

  • Möge das Gas in die Spielstuben eurer Kinder schleichen. Mögen sie langsam umsinken, die Püppchen. Ich wünsche der Frau des Kirchenrats und des Chefredakteurs und der Mutter des Bildhauers und der Schwester des Bankiers, dass sie einen bittern qualvollen Tod finden, alle zusammen. Weil sie es so wollen, ohne es zu wollen. Weil sie faul sind. Weil sie nicht hören und nicht sehen und nicht fühlen.
    Kurt Tucholsky

  • Wenn dieser Paragraph, der ein werdendes Leben seiner eigenen Mutter gegenüber schützen soll, fällt, erst dann, wenn jeder Zwang behoben ist, wenn jede Schwangerschafts-Unterbrechung in Freiheit und unter eigener Verantwortlichkeit geschieht, erst dann kann sich das mütterliche Verantwortlichkeitsgefühl ganz entwickeln.
    Helene Stöcker

  • Jedes, auch das verächtlichste Thier, sobald es mir als aufmerksame liebende Mutter erscheint, ist mir gleich so achtungswürdig.
    Johann Jakob Engel

  • So, in ewiger Dämmerung und Einsamkeit beharrend, sind die Mütter schaffende Wesen, sie sind das schaffende und erhaltende Prinzip, von dem alles ausgeht, was auf der Oberfläche der Erde Gestalt und Leben hat. Was zu atmen aufhört, geht als geistige Natur zu ihnen zurück, und sie bewahren es, bis es wieder Gelegenheit findet, in ein neues Dasein zu treten.
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Es ist toll, sich einzubilden, dass man seiner Mutter was verdanke. [...] Ich sehe in der Sache überhaupt nur Motive des Hasses und der Verachtung.
    Donatien Alphonse François de Sade

  • Wir nähern uns nach dem Tode auf eine höhere Weise jenem Zustand wieder, in welchem wir im Schooß der Mutter gewesen.
    Gotthilf Heinrich von Schubert

  • Wenn mir die Mutter giftige Blicke zuwirft, wenn mir der Vater die Thüre weist, wenn die Gouvernante keift, die Tanten schimpfen, die Bediente drohen, die Hunde bellen – dann ist's ein Vergnügen.
    Eduard von Bauernfeld

  • Alle Frauen werden wie ihre Mütter, das ist ihre Tragödie. Kein Mann wird wie seine Mutter, das ist seine Tragödie.
    Oscar Wilde

  • Mutter, meine arme Mutter.
    Frédéric Chopin

  • Du schaust umher auf unsrer Mutter Erde,// als wärst ohn’ Daseinszweck Du Erdenwesen,// als wären hinterlassen Dir nicht Werte,// und vor dir keiner wär gewesen!
    William Wordsworth

  • Mutter ist das Wort für Gott auf den Lippen und in den Herzen von kleinen Kindern.
    William Makepeace Thackeray

  • Der Tod einer Mutter ist der erste Kummer, den man ohne sie beweint.
    Jean Antoine Petit-Senn

  • Die Sprache ist die Mutter, nicht die Magd des Gedankens.
    Karl Kraus

  • Ich bin ein leidenschaftlicher Raucher, ich rauch schon, seit ich atmen kann, inzwischen hat's sogar meine Mutter gemerkt.
    Falco

  • Hast du mich denn zur Welt gebracht, Mutter, damit ich mich als alte Jungfer zur Schöpfung hinausschleiche? Ich wollte mich nicht mit einem ungebildeten Menschen einlassen. Was soll man tun, wenn einem die Ehe von den eigenen Eltern als die scheußlichste Menschenquälerei vorgeführt wurde!
    Frank Wedekind

  • Der Name Mutter ist süß; aber Frau Mutter ist wahrer Honig mit Zitronensaft.
    Gotthold Ephraim Lessing

  • Die Wiederholung ist die Mutter - nicht bloß des Studierens, sondern auch der Bildung.
    Jean Paul

  • Alle Seelen und Formen von dem, was einst war und künftig sein wird, schweift in dem endlosen Raum ihres Aufenthaltes wolkenartig hin und her, und umgeben die Mütter, und der Magier muss also in ihr Reich gehen, wenn er durch die Macht seiner Kunst über die Form eines Wesens Gewalt haben und ein früheres Geschöpf zu einem Scheinleben hervorrufen will.
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Macht euch vertraut mit Natur, erkennt sie als euere Mutter; / Ruhig sinket ihr dann einst in die Erde hinab. / Gottgeist, dann der Naturgeist und der geschichtliche Weltgeist, – / Diese heilige Drei, wißt, ist die Wurzel des Seins. / Vom Brennglase der Zeit zusammengedränget auf die Erde, / Wird das himmlische Licht Feuer des Lebens allein. / Menschen, die nicht viel leben im Freien, bekommen daher leicht / Hier auch den Sonnenstich, wie dies die Mystik beweist.
    Ludwig Feuerbach

  • Die Liebe einer Mutter teilt sich nicht zwischen den Kindern, sie vervielfältigt sich.
    Maria Theresia

  • Theorie ist die Mutter der Praxis.
    Louis Pasteur

  • Der jüdische Nigger Lassalle, der glücklicherweise Ende dieser Woche abreist, hat glücklich wieder 5000 Taler in einer falschen Spekulation verloren Es ist mir jetzt völlig klar, daß er, wie auch seine Kopfbildung und sein Haarwuchs beweist, von den Negern abstammt, die sich dem Zug des Moses aus Ägypten anschlossen (wenn nicht seine Mutter oder Großmutter von väterlicher Seite sich mit einem Nigger kreuzten). Nun, diese Verbindung von Judentum und Germanentum mit der negerhaften Grundsubstanz müssen ein sonderbares Produkt hervorbringen. Die Zudringlichkeit des Burschen ist auch niggerhaft.
    Karl Marx

  • Die Mutter der Ausschweifung ist nicht die Freude, sondern die Freudlosigkeit.
    Friedrich Nietzsche

  • Wenn mir die Mutter giftige Blicke zuwirft, wenn mir der Vater die Türe weist, wenn die Gouvernante keift, die Tanten schimpfen, die Bedienten drohen, die Hunde bellen – dann ist's ein Vergnügen.
    Eduard von Bauernfeld

  • Es ist ein Rausch, Mutter zu sein, und eine Würde, Vater zu sein.
    Sully Prudhomme

  • Alle diese Toten sind Menschen, alle diese Toten haben geatmet wie ich, alle diese Toten hatten einen Vater, eine Mutter, Frauen, die sie liebten, ein Stück Land, in dem sie wurzelten, Gesichter, die von ihren Freuden und ihren Leiden sagten, Augen, die das Licht sahen und den Himmel. In dieser Stunde weiß ich, daß ich blind war, weil ich mich geblendet hatte, in dieser Stunde weiß ich endlich, daß alle diese Toten, Franzosen und Deutsche, Brüder waren und daß ich ihr Bruder bin.
    Ernst Toller

  • Die beste Erziehungsmethode für ein Kind ist, ihm eine gute Mutter zu verschaffen.
    Christian Morgenstern

  • Eine jüdische Mutter hat mich geboren, Deutschland hat mich genährt, Europa mich gebildet, meine Heimat ist die Erde, die Welt mein Vaterland.
    Ernst Toller



Mütter Zitate als Bilder!

Viele Zitate über Mütter als Bild, tolle kostenlose Mütterzitatbilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!
O Saturn, und Iapetus, und du, o Mutter , was muß ich Unglücklicher leid
O Saturn, und Iapetus, und du, o Mutter , was muß ich Unglücklicher leiden, wiewohl ich nichts böses gethan habe!
– Lukian von Samosata
Ach, eine Mutter hat man einmal nur! – Annette von Droste-Hülshoff
Ach, eine Mutter hat man einmal nur!
– Annette von Droste-Hülshoff
Der Name Mutter ist süß; aber Frau Mutter ist wahrer Honig mit Zitronens
Der Name Mutter ist süß; aber Frau Mutter ist wahrer Honig mit Zitronensaft.
– Gotthold Ephraim Lessing
Jedes, auch das verächtlichste Thier, sobald es mir als aufmerksame lieb
Jedes, auch das verächtlichste Thier, sobald es mir als aufmerksame liebende Mutter erscheint, ist mir gleich so achtungswürdig.
– Johann Jakob Engel
Es ist toll, sich einzubilden, dass man seiner Mutter was verdanke. [...
Es ist toll, sich einzubilden, dass man seiner Mutter was verdanke. [...] Ich sehe in der Sache überhaupt nur Motive des Hasses und der Verachtung.
– Donatien Alphonse François de Sade
Die Wiederholung ist die Mutter - nicht bloß des Studierens, sondern auc
Die Wiederholung ist die Mutter - nicht bloß des Studierens, sondern auch der Bildung.
– Jean Paul
Alle Seelen und Formen von dem, was einst war und künftig sein wird, sch
Alle Seelen und Formen von dem, was einst war und künftig sein wird, schweift in dem endlosen Raum ihres Aufenthaltes wolkenartig hin und her, und umgeben die Mütter, und der Magier muss also in ihr Reich gehen, wenn er durch die Macht seiner Kunst über die Form eines Wesens Gewalt haben und ein früheres Geschöpf zu einem Scheinleben hervorrufen will.
– Johann Wolfgang von Goethe
Mutter, meine arme Mutter. – Frédéric Chopin
Mutter, meine arme Mutter.
– Frédéric Chopin
Du schaust umher auf unsrer Mutter Erde,// als wärst ohn’ Daseinszweck D
Du schaust umher auf unsrer Mutter Erde,// als wärst ohn’ Daseinszweck Du Erdenwesen,// als wären hinterlassen Dir nicht Werte,// und vor dir keiner wär gewesen!
– William Wordsworth
Mutter ist das Wort für Gott auf den Lippen und in den Herzen von kleine
Mutter ist das Wort für Gott auf den Lippen und in den Herzen von kleinen Kindern.
– William Makepeace Thackeray
Der Tod einer Mutter ist der erste Kummer, den man ohne sie beweint. – J
Der Tod einer Mutter ist der erste Kummer, den man ohne sie beweint.
– Jean Antoine Petit-Senn
Die Mutter der Ausschweifung ist nicht die Freude, sondern die Freudlosi
Die Mutter der Ausschweifung ist nicht die Freude, sondern die Freudlosigkeit.
– Friedrich Nietzsche
Es ist ein Rausch, Mutter zu sein, und eine Würde, Vater zu sein. – Sull
Es ist ein Rausch, Mutter zu sein, und eine Würde, Vater zu sein.
– Sully Prudhomme
Die beste Erziehungsmethode für ein Kind ist, ihm eine gute Mutter zu ve
Die beste Erziehungsmethode für ein Kind ist, ihm eine gute Mutter zu verschaffen.
– Christian Morgenstern
Mutter Germania gebar in legitimer Ehe mit dem Geist der Zeit drei Söhne
Mutter Germania gebar in legitimer Ehe mit dem Geist der Zeit drei Söhne, den Konfektionsreisenden, den Oberlehrer und den Radfahrer.
– Erich Mühsam
Die Sprache ist die Mutter, nicht die Magd des Gedankens. – Karl Kraus
Die Sprache ist die Mutter, nicht die Magd des Gedankens.
– Karl Kraus
Hast du mich denn zur Welt gebracht, Mutter, damit ich mich als alte Jun
Hast du mich denn zur Welt gebracht, Mutter, damit ich mich als alte Jungfer zur Schöpfung hinausschleiche? Ich wollte mich nicht mit einem ungebildeten Menschen einlassen. Was soll man tun, wenn einem die Ehe von den eigenen Eltern als die scheußlichste Menschenquälerei vorgeführt wurde!
– Frank Wedekind
Möge das Gas in die Spielstuben eurer Kinder schleichen. Mögen sie langs
Möge das Gas in die Spielstuben eurer Kinder schleichen. Mögen sie langsam umsinken, die Püppchen. Ich wünsche der Frau des Kirchenrats und des Chefredakteurs und der Mutter des Bildhauers und der Schwester des Bankiers, dass sie einen bittern qualvollen Tod finden, alle zusammen. Weil sie es so wollen, ohne es zu wollen. Weil sie faul sind. Weil sie nicht hören und nicht sehen und nicht fühlen.
– Kurt Tucholsky
Wenn dieser Paragraph, der ein werdendes Leben seiner eigenen Mutter geg
Wenn dieser Paragraph, der ein werdendes Leben seiner eigenen Mutter gegenüber schützen soll, fällt, erst dann, wenn jeder Zwang behoben ist, wenn jede Schwangerschafts-Unterbrechung in Freiheit und unter eigener Verantwortlichkeit geschieht, erst dann kann sich das mütterliche Verantwortlichkeitsgefühl ganz entwickeln.
– Helene Stöcker
So, in ewiger Dämmerung und Einsamkeit beharrend, sind die Mütter schaff
So, in ewiger Dämmerung und Einsamkeit beharrend, sind die Mütter schaffende Wesen, sie sind das schaffende und erhaltende Prinzip, von dem alles ausgeht, was auf der Oberfläche der Erde Gestalt und Leben hat. Was zu atmen aufhört, geht als geistige Natur zu ihnen zurück, und sie bewahren es, bis es wieder Gelegenheit findet, in ein neues Dasein zu treten.
– Johann Wolfgang von Goethe
Wir nähern uns nach dem Tode auf eine höhere Weise jenem Zustand wieder,
Wir nähern uns nach dem Tode auf eine höhere Weise jenem Zustand wieder, in welchem wir im Schooß der Mutter gewesen.
– Gotthilf Heinrich von Schubert
Wenn mir die Mutter giftige Blicke zuwirft, wenn mir der Vater die Thüre
Wenn mir die Mutter giftige Blicke zuwirft, wenn mir der Vater die Thüre weist, wenn die Gouvernante keift, die Tanten schimpfen, die Bediente drohen, die Hunde bellen – dann ist's ein Vergnügen.
– Eduard von Bauernfeld
Alle Frauen werden wie ihre Mütter, das ist ihre Tragödie. Kein Mann wir
Alle Frauen werden wie ihre Mütter, das ist ihre Tragödie. Kein Mann wird wie seine Mutter, das ist seine Tragödie.
– Oscar Wilde
Macht euch vertraut mit Natur, erkennt sie als euere Mutter; / Ruhig sin
Macht euch vertraut mit Natur, erkennt sie als euere Mutter; / Ruhig sinket ihr dann einst in die Erde hinab. / Gottgeist, dann der Naturgeist und der geschichtliche Weltgeist, – / Diese heilige Drei, wißt, ist die Wurzel des Seins. / Vom Brennglase der Zeit zusammengedränget auf die Erde, / Wird das himmlische Licht Feuer des Lebens allein. / Menschen, die nicht viel leben im Freien, bekommen daher leicht / Hier auch den Sonnenstich, wie dies die Mystik beweist.
– Ludwig Feuerbach
Die Liebe einer Mutter teilt sich nicht zwischen den Kindern, sie vervie
Die Liebe einer Mutter teilt sich nicht zwischen den Kindern, sie vervielfältigt sich.
– Maria Theresia
Theorie ist die Mutter der Praxis. – Louis Pasteur
Theorie ist die Mutter der Praxis.
– Louis Pasteur
Der jüdische Nigger Lassalle, der glücklicherweise Ende dieser Woche abr
Der jüdische Nigger Lassalle, der glücklicherweise Ende dieser Woche abreist, hat glücklich wieder 5000 Taler in einer falschen Spekulation verloren Es ist mir jetzt völlig klar, daß er, wie auch seine Kopfbildung und sein Haarwuchs beweist, von den Negern abstammt, die sich dem Zug des Moses aus Ägypten anschlossen (wenn nicht seine Mutter oder Großmutter von väterlicher Seite sich mit einem Nigger kreuzten). Nun, diese Verbindung von Judentum und Germanentum mit der negerhaften Grundsubstan...
Wenn mir die Mutter giftige Blicke zuwirft, wenn mir der Vater die Türe
Wenn mir die Mutter giftige Blicke zuwirft, wenn mir der Vater die Türe weist, wenn die Gouvernante keift, die Tanten schimpfen, die Bedienten drohen, die Hunde bellen – dann ist's ein Vergnügen.
– Eduard von Bauernfeld
Alle diese Toten sind Menschen, alle diese Toten haben geatmet wie ich,
Alle diese Toten sind Menschen, alle diese Toten haben geatmet wie ich, alle diese Toten hatten einen Vater, eine Mutter, Frauen, die sie liebten, ein Stück Land, in dem sie wurzelten, Gesichter, die von ihren Freuden und ihren Leiden sagten, Augen, die das Licht sahen und den Himmel. In dieser Stunde weiß ich, daß ich blind war, weil ich mich geblendet hatte, in dieser Stunde weiß ich endlich, daß alle diese Toten, Franzosen und Deutsche, Brüder waren und daß ich ihr Bruder bin.
– Ernst Toll...
Eine jüdische Mutter hat mich geboren, Deutschland hat mich genährt, Eur
Eine jüdische Mutter hat mich geboren, Deutschland hat mich genährt, Europa mich gebildet, meine Heimat ist die Erde, die Welt mein Vaterland.
– Ernst Toller
Das Beste in mir – ich hab es von der Mutter. – Peter Rosegger
Das Beste in mir – ich hab es von der Mutter.
– Peter Rosegger
Ich bin ein leidenschaftlicher Raucher, ich rauch schon, seit ich atmen
Ich bin ein leidenschaftlicher Raucher, ich rauch schon, seit ich atmen kann, inzwischen hat's sogar meine Mutter gemerkt.
– Falco
Abonniere jetzt das Zitat des Tages per Mai und erhalte jeden Tag ein tolles Zitat. Garantiert spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!Nein Danke!


Teile dieses Bild Bild schließen