Johann Heinrich Pestalozzi

Johann Heinrich Pestalozzi Zitate: 15 Zitate von Johann Heinrich Pestalozzi

Egal ob lustige Zitate von Johann Heinrich Pestalozzi oder Zitate zum Nachdenken, hier werden Sie garantiert fündig. Entdecken Sie jetzt tolle Zitate von Johann Heinrich Pestalozzi zum Liken, Teilen und Weiterschicken!

  • Was ist die ganze Erziehung als das heilige Anknüpfen der Vergangenheit an das Dunkel der Zukunft durch weisen Gebrauch der Gegenwart?
    – Johann Heinrich Pestalozzi

  • Alle Menschlichkeit ist in ihrem Wesen sich gleich und hat zu ihrer Befriedigung nur eine Bahn. Darum wird die Wahrheit, die rein aus dem Innersten unseres Wesens geschöpft ist, allgemeine Menschenwahrheit sein.
    – Johann Heinrich Pestalozzi

  • Die Anschauung ist das Fundament der Erkenntnis.
    – Johann Heinrich Pestalozzi

  • Das Wesen der Menschlichkeit entfaltet sich nur in der Ruhe. Ohne sie verliert die Liebe alle Kraft ihrer Wahrheit und ihres Segens.
    – Johann Heinrich Pestalozzi

  • Das gesellschaftliche Recht ist ganz und gar kein sittliches Recht, sondern eine bloße Modifikation des tierischen.
    – Johann Heinrich Pestalozzi

  • Das Gute bleibt ewig gut, aber das Schlechte wird durch das Alter immer schlechter.
    – Johann Heinrich Pestalozzi

  • Der Mittelpunkt alles Menschenverderbens ist Verhärtung des Herzens.
    – Johann Heinrich Pestalozzi

  • In den Abgründen des Unrechts findest du immer die größte Sorgfalt für den Schein des Rechts.
    – Johann Heinrich Pestalozzi

  • In den Bau der Welt taugt nur der abgeschliffene Stein.
    – Johann Heinrich Pestalozzi

  • Die Regierungen irren immer und in allem unendlich mehr als der Mensch.
    – Johann Heinrich Pestalozzi

  • Die Wahrheit ist eine Arznei, die angreift.
    – Johann Heinrich Pestalozzi

  • Gott ist nahe, wo die Menschen einander Liebe zeigen.
    – Johann Heinrich Pestalozzi

  • Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen - der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt.
    – Johann Heinrich Pestalozzi

  • Wer sich im Geist und in der Wahrheit als Bruder von Hunderten fühlt, der ist ein höherer Mensch als der zärtlichste Bruder von einem.
    – Johann Heinrich Pestalozzi

  • Von Jugend auf zwei Batzen sparen (ist) ein Mittel wider den Ursprung der Verbrechen, gegen die man sonst Galgen und Rad braucht.
    – Johann Heinrich Pestalozzi



Johann Heinrich Pestalozzi Zitate als Bilder!

Viele Zitate über Johann Heinrich Pestalozzi als Bild, tolle kostenlose Johann Heinrich Pestalozzizitatbilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!
Die Anschauung ist das Fundament der Erkenntnis. – Johann Heinrich Pesta
Die Anschauung ist das Fundament der Erkenntnis.
– Johann Heinrich Pestalozzi
Die Regierungen irren immer und in allem unendlich mehr als der Mensch.
Die Regierungen irren immer und in allem unendlich mehr als der Mensch.
– Johann Heinrich Pestalozzi
Die Wahrheit ist eine Arznei, die angreift. – Johann Heinrich Pestalozzi
Die Wahrheit ist eine Arznei, die angreift.
– Johann Heinrich Pestalozzi
Gott ist nahe, wo die Menschen einander Liebe zeigen. – Johann Heinrich
Gott ist nahe, wo die Menschen einander Liebe zeigen.
– Johann Heinrich Pestalozzi
Das Wesen der Menschlichkeit entfaltet sich nur in der Ruhe. Ohne sie ve
Das Wesen der Menschlichkeit entfaltet sich nur in der Ruhe. Ohne sie verliert die Liebe alle Kraft ihrer Wahrheit und ihres Segens.
– Johann Heinrich Pestalozzi
Das gesellschaftliche Recht ist ganz und gar kein sittliches Recht, sond
Das gesellschaftliche Recht ist ganz und gar kein sittliches Recht, sondern eine bloße Modifikation des tierischen.
– Johann Heinrich Pestalozzi
Das Gute bleibt ewig gut, aber das Schlechte wird durch das Alter immer
Das Gute bleibt ewig gut, aber das Schlechte wird durch das Alter immer schlechter.
– Johann Heinrich Pestalozzi
Der Mittelpunkt alles Menschenverderbens ist Verhärtung des Herzens. – J
Der Mittelpunkt alles Menschenverderbens ist Verhärtung des Herzens.
– Johann Heinrich Pestalozzi
In den Abgründen des Unrechts findest du immer die größte Sorgfalt für d
In den Abgründen des Unrechts findest du immer die größte Sorgfalt für den Schein des Rechts.
– Johann Heinrich Pestalozzi
In den Bau der Welt taugt nur der abgeschliffene Stein. – Johann Heinric
In den Bau der Welt taugt nur der abgeschliffene Stein.
– Johann Heinrich Pestalozzi
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen - der Mensch zu nichts
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen - der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt.
– Johann Heinrich Pestalozzi
Wer sich im Geist und in der Wahrheit als Bruder von Hunderten fühlt, de
Wer sich im Geist und in der Wahrheit als Bruder von Hunderten fühlt, der ist ein höherer Mensch als der zärtlichste Bruder von einem.
– Johann Heinrich Pestalozzi
Von Jugend auf zwei Batzen sparen (ist) ein Mittel wider den Ursprung de
Von Jugend auf zwei Batzen sparen (ist) ein Mittel wider den Ursprung der Verbrechen, gegen die man sonst Galgen und Rad braucht.
– Johann Heinrich Pestalozzi
Was ist die ganze Erziehung als das heilige Anknüpfen der Vergangenheit
Was ist die ganze Erziehung als das heilige Anknüpfen der Vergangenheit an das Dunkel der Zukunft durch weisen Gebrauch der Gegenwart?
– Johann Heinrich Pestalozzi
Alle Menschlichkeit ist in ihrem Wesen sich gleich und hat zu ihrer Befr
Alle Menschlichkeit ist in ihrem Wesen sich gleich und hat zu ihrer Befriedigung nur eine Bahn. Darum wird die Wahrheit, die rein aus dem Innersten unseres Wesens geschöpft ist, allgemeine Menschenwahrheit sein.
– Johann Heinrich Pestalozzi
Abonniere jetzt das Zitat des Tages per Mai und erhalte jeden Tag ein tolles Zitat. Garantiert spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!Nein Danke!