Missbrauch z.B.: Copyright-Verstöße oder Rassismus bitte hier melden.Spruch melden

Franz-Josef Strauß Zitate

17 bekannte Zitate von Franz-Josef Strauß

Egal ob lustige Zitate von Franz-Josef Strauß oder Zitate zum Nachdenken, hier werden Sie garantiert fündig. Entdecken Sie jetzt tolle Zitate von Franz-Josef Strauß zum Liken, Teilen und Weiterschicken!

  • Dieses Europa hat ein gemeinsames Schicksal und eine gemeinsame Zukunft. Was liegt näher, als dass es zu einer gemeinsamen Politik kommen muss?
    – Franz-Josef Strauß

  • Ich bin ein Deutschnationaler und fordere bedingungslosen Gehorsam.
    – Franz-Josef Strauß

  • Sicher ist ihnen das Wort Schumpeters bekannt, dass sich eher ein Mops einen Wurstvorrat halten kann, als dass ein Parlament darauf verzichtet, vorhandenes Geld auszugeben!
    – Franz-Josef Strauß

  • Ein Politiker, der ein guter Redner sein will, wird immer einiges sagen, was die Leute nicht verstehen.
    – Franz-Josef Strauß

  • Wir wollen von niemandem mehr, weder von Washington, noch von Moskau, von keinem europäischen Nachbarn, auch nicht von Tel Aviv, ständig an unsere Vergangenheit erinnert werden.
    – Franz-Josef Strauß

  • Sorgen Sie dafür, daß die Freiheit in ihrem Lande, gleichgültig von woher sie bedroht wird, erhalten bleibt.
    – Franz-Josef Strauß

  • Die Demokratisierung der Gesellschaft ist der Beginn der Anarchie, das Ende der wahren Demokratie. Wenn die Demokratisierung weit genug fortgeschritten ist, dann endet sie im kommunistischen Zwangsstaat.
    – Franz-Josef Strauß

  • Ein Volk, das diese wirtschaftlichen Leistungen vollbracht hat, hat ein Recht darauf, von Auschwitz nichts mehr hören zu wollen.
    – Franz-Josef Strauß

  • Es ist mir egal, wer unter mir Bundeskanzler wird.
    – Franz-Josef Strauß

  • Ich bin die Stimme der Partei. Bringen Sie das Geld mit, dann dürfen Sie auch mitreden.
    – Franz-Josef Strauß

  • Die Erziehung der Kinder ist eine Uraufgabe, eine von Gott den Eltern auferlegte Pflicht, ist ihr ureigenstes Recht.
    – Franz-Josef Strauß

  • Ich bin zwar kein Wehrdienstverweigerer, aber trotzdem kein Feigling.
    – Franz-Josef Strauß

  • Ich will lieber ein kalter Krieger sein als ein warmer Bruder.
    – Franz-Josef Strauß

  • Irren ist menschlich, aber immer irren ist sozialdemokratisch.
    – Franz-Josef Strauß

  • Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.
    – Franz-Josef Strauß

  • Wem es bei uns hier im Bundesgebiet nicht paßt, der kann ja hinübergehen in die Sowjetzone.
    – Franz-Josef Strauß

  • Wie manche Pfarrer die Kirche leer predigen, reden auch manche Politiker den Saal leer.
    – Franz-Josef Strauß



Franz-Josef Strauß Zitate als Bilder!

Viele Zitate über Franz-Josef Strauß als Bild, tolle kostenlose Franz-Josef Straußzitatbilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!
Die Demokratisierung der Gesellschaft ist der Beginn der Anarchie, das E
Die Demokratisierung der Gesellschaft ist der Beginn der Anarchie, das Ende der wahren Demokratie. Wenn die Demokratisierung weit genug fortgeschritten ist, dann endet sie im kommunistischen Zwangsstaat.
– Franz-Josef Strauß
Dieses Europa hat ein gemeinsames Schicksal und eine gemeinsame Zukunft.
Dieses Europa hat ein gemeinsames Schicksal und eine gemeinsame Zukunft. Was liegt näher, als dass es zu einer gemeinsamen Politik kommen muss?
– Franz-Josef Strauß
Es ist mir egal, wer unter mir Bundeskanzler wird. – Franz-Josef Strauß
Es ist mir egal, wer unter mir Bundeskanzler wird.
– Franz-Josef Strauß
Ich bin die Stimme der Partei. Bringen Sie das Geld mit, dann dürfen Sie
Ich bin die Stimme der Partei. Bringen Sie das Geld mit, dann dürfen Sie auch mitreden.
– Franz-Josef Strauß
Ich bin ein Deutschnationaler und fordere bedingungslosen Gehorsam. – Fr
Ich bin ein Deutschnationaler und fordere bedingungslosen Gehorsam.
– Franz-Josef Strauß
Die Erziehung der Kinder ist eine Uraufgabe, eine von Gott den Eltern au
Die Erziehung der Kinder ist eine Uraufgabe, eine von Gott den Eltern auferlegte Pflicht, ist ihr ureigenstes Recht.
– Franz-Josef Strauß
Ich bin zwar kein Wehrdienstverweigerer, aber trotzdem kein Feigling. –
Ich bin zwar kein Wehrdienstverweigerer, aber trotzdem kein Feigling.
– Franz-Josef Strauß
Ich will lieber ein kalter Krieger sein als ein warmer Bruder. – Franz-J
Ich will lieber ein kalter Krieger sein als ein warmer Bruder.
– Franz-Josef Strauß
Irren ist menschlich, aber immer irren ist sozialdemokratisch. – Franz-J
Irren ist menschlich, aber immer irren ist sozialdemokratisch.
– Franz-Josef Strauß
Sicher ist ihnen das Wort Schumpeters bekannt, dass sich eher ein Mops e
Sicher ist ihnen das Wort Schumpeters bekannt, dass sich eher ein Mops einen Wurstvorrat halten kann, als dass ein Parlament darauf verzichtet, vorhandenes Geld auszugeben!
– Franz-Josef Strauß
Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten
Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher.
– Franz-Josef Strauß
Wem es bei uns hier im Bundesgebiet nicht paßt, der kann ja hinübergehen
Wem es bei uns hier im Bundesgebiet nicht paßt, der kann ja hinübergehen in die Sowjetzone.
– Franz-Josef Strauß
Wie manche Pfarrer die Kirche leer predigen, reden auch manche Politiker
Wie manche Pfarrer die Kirche leer predigen, reden auch manche Politiker den Saal leer.
– Franz-Josef Strauß
Ein Politiker, der ein guter Redner sein will, wird immer einiges sagen,
Ein Politiker, der ein guter Redner sein will, wird immer einiges sagen, was die Leute nicht verstehen.
– Franz-Josef Strauß
Wir wollen von niemandem mehr, weder von Washington, noch von Moskau, vo
Wir wollen von niemandem mehr, weder von Washington, noch von Moskau, von keinem europäischen Nachbarn, auch nicht von Tel Aviv, ständig an unsere Vergangenheit erinnert werden.
– Franz-Josef Strauß
Sorgen Sie dafür, daß die Freiheit in ihrem Lande, gleichgültig von wohe
Sorgen Sie dafür, daß die Freiheit in ihrem Lande, gleichgültig von woher sie bedroht wird, erhalten bleibt.
– Franz-Josef Strauß
Ein Volk, das diese wirtschaftlichen Leistungen vollbracht hat, hat ein
Ein Volk, das diese wirtschaftlichen Leistungen vollbracht hat, hat ein Recht darauf, von Auschwitz nichts mehr hören zu wollen.
– Franz-Josef Strauß
Abonniere jetzt das Zitat des Tages per Mai und erhalte jeden Tag ein tolles Zitat. Garantiert spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Per Facebook anmelden!


Teile dieses Bild Bild schließen

Folge uns in den sozialen Medien:

Instagram Facebook Pinterest TwitterX