Vergil

Vergil Zitate: 12 Zitate von Vergil

Egal ob lustige Zitate von Vergil oder Zitate zum Nachdenken, hier werden Sie garantiert fündig. Entdecken Sie jetzt tolle Zitate von Vergil zum Liken, Teilen und Weiterschicken!

  • Es lieben die Musen den Wechsel.
    – Vergil

  • Entstehen möge ein Rächer aus unserm Gebein.
    – Vergil

  • Ich fürchte die Danaer (Griechen), auch wenn sie Geschenke bringen.
    – Vergil

  • [Jupiter] nickte und der ganze Olymp erbebte.
    – Vergil

  • Musen Siziliens, laßt uns ein wenig Erhabneres singen!
    – Vergil

  • Stets launenhaft und wankelmütig ist die Frau.
    – Vergil

  • Weiche dem Unheil nicht, doch geh ihm mutiger entgegen!
    – Vergil

  • Mantua hat mich gezeugt, Kalabrien raffte mich dahin, nun birgt mich // Parthenope; ich besang Hirten, Landbau und Helden.
    – Vergil

  • Das Schicksal findet seinen Weg.
    – Vergil

  • Dem Wagemutigen hilft das Glück!
    – Vergil

  • Der Geist bewegt die Materie.
    – Vergil

  • Die Liebe besiegt alles.
    – Vergil



Vergil Zitate als Bilder!

Viele Zitate über Vergil als Bild, tolle kostenlose Vergilzitatbilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!
Das Schicksal findet seinen Weg. – Vergil
Das Schicksal findet seinen Weg.
– Vergil
Dem Wagemutigen hilft das Glück! – Vergil
Dem Wagemutigen hilft das Glück!
– Vergil
Der Geist bewegt die Materie. – Vergil
Der Geist bewegt die Materie.
– Vergil
Die Liebe besiegt alles. – Vergil
Die Liebe besiegt alles.
– Vergil
Es lieben die Musen den Wechsel. – Vergil
Es lieben die Musen den Wechsel.
– Vergil
Entstehen möge ein Rächer aus unserm Gebein. – Vergil
Entstehen möge ein Rächer aus unserm Gebein.
– Vergil
Ich fürchte die Danaer (Griechen), auch wenn sie Geschenke bringen. – Ve
Ich fürchte die Danaer (Griechen), auch wenn sie Geschenke bringen.
– Vergil
[Jupiter] nickte und der ganze Olymp erbebte. – Vergil
[Jupiter] nickte und der ganze Olymp erbebte.
– Vergil
Musen Siziliens, laßt uns ein wenig Erhabneres singen! – Vergil
Musen Siziliens, laßt uns ein wenig Erhabneres singen!
– Vergil
Stets launenhaft und wankelmütig ist die Frau. – Vergil
Stets launenhaft und wankelmütig ist die Frau.
– Vergil
Weiche dem Unheil nicht, doch geh ihm mutiger entgegen! – Vergil
Weiche dem Unheil nicht, doch geh ihm mutiger entgegen!
– Vergil
Mantua hat mich gezeugt, Kalabrien raffte mich dahin, nun birgt mich //
Mantua hat mich gezeugt, Kalabrien raffte mich dahin, nun birgt mich // Parthenope; ich besang Hirten, Landbau und Helden.
– Vergil
Abonniere jetzt das Zitat des Tages per Mai und erhalte jeden Tag ein tolles Zitat. Garantiert spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!Nein Danke!