Tacitus

Tacitus Zitate: 7 Zitate von Tacitus

Egal ob lustige Zitate von Tacitus oder Zitate zum Nachdenken, hier werden Sie garantiert fündig. Entdecken Sie jetzt tolle Zitate von Tacitus zum Liken, Teilen und Weiterschicken!

  • Bestraften Geisteshelden wächst Ansehen zu.
    – Tacitus

  • Je verdorbener der Staat, desto mehr Gesetze hat er.
    – Tacitus

  • Die Zahl der Kinder zu beschränken oder eines der nachgeborenen Kinder zu töten, ist eine Schandtat. Und mehr vermögen dort gute Sitten als anderswo Gesetze.
    – Tacitus

  • Den Erfolg nehmen alle für sich in Anspruch, der Misserfolg wird einem einzigen zugerechnet.
    – Tacitus

  • Damit er sich des Volkes für die Zukunft versichere, gab Moyses ihnen neue Kultbräuche, die im Gegensatz stehen zu denen aller übrigen Menschen. Unheilig ist dort alles, was bei uns heilig, andererseits ist erlaubt bei ihnen, was für uns als Schande gilt.
    – Tacitus

  • Meine Absicht ist zu berichten, ohne in Zorn und Eifer zu verfallen, wofür ich kaum Gründe habe.
    – Tacitus

  • Nichts unter der Sonne ist so unbeständig und vergänglich wie der Ruf der Macht, wenn sie sich nicht auf die eigene Kraft stützt.
    – Tacitus



Tacitus Zitate als Bilder!

Viele Zitate über Tacitus als Bild, tolle kostenlose Tacituszitatbilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!
Bestraften Geisteshelden wächst Ansehen zu. – Tacitus
Bestraften Geisteshelden wächst Ansehen zu.
– Tacitus
Je verdorbener der Staat, desto mehr Gesetze hat er. – Tacitus
Je verdorbener der Staat, desto mehr Gesetze hat er.
– Tacitus
Die Zahl der Kinder zu beschränken oder eines der nachgeborenen Kinder z
Die Zahl der Kinder zu beschränken oder eines der nachgeborenen Kinder zu töten, ist eine Schandtat. Und mehr vermögen dort gute Sitten als anderswo Gesetze.
– Tacitus
Damit er sich des Volkes für die Zukunft versichere, gab Moyses ihnen ne
Damit er sich des Volkes für die Zukunft versichere, gab Moyses ihnen neue Kultbräuche, die im Gegensatz stehen zu denen aller übrigen Menschen. Unheilig ist dort alles, was bei uns heilig, andererseits ist erlaubt bei ihnen, was für uns als Schande gilt.
– Tacitus
Meine Absicht ist zu berichten, ohne in Zorn und Eifer zu verfallen, wof
Meine Absicht ist zu berichten, ohne in Zorn und Eifer zu verfallen, wofür ich kaum Gründe habe.
– Tacitus
Nichts unter der Sonne ist so unbeständig und vergänglich wie der Ruf de
Nichts unter der Sonne ist so unbeständig und vergänglich wie der Ruf der Macht, wenn sie sich nicht auf die eigene Kraft stützt.
– Tacitus
Den Erfolg nehmen alle für sich in Anspruch, der Misserfolg wird einem e
Den Erfolg nehmen alle für sich in Anspruch, der Misserfolg wird einem einzigen zugerechnet.
– Tacitus
Abonniere jetzt das Zitat des Tages per Mai und erhalte jeden Tag ein tolles Zitat. Garantiert spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!Nein Danke!