Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff

Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff Zitate: 5 Zitate von Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff

Egal ob lustige Zitate von Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff oder Zitate zum Nachdenken, hier werden Sie garantiert fündig. Entdecken Sie jetzt tolle Zitate von Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff zum Liken, Teilen und Weiterschicken!

  • Mit den Augen und mit dem Abzählen ist's nicht getan; man muß das Lied von innen heraus zum Klingen bringen, wozu gehört, daß man Wort und Vers und Stimmung zugleich in sich lebendig macht. Klingen muß das Lied.
    – Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff

  • Es nützt mehr, zu zeigen, was gefordert wird, als das Geleistete zu loben, zumal wenn für die Warnungen Exempel nicht wohl gegeben werden können.
    – Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff

  • Die Studenten brauchen Jahre, nicht nur um nachzuholen, was ihnen eine Schule nicht mehr mitgibt, deren Prinzip ist multa, non multum, sondern um denken und arbeiten zu lernen, was die alte enge Lateinschule ihnen mitgab.
    – Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff

  • Wer den Phallus, das Symbol des Dionysos, nicht ehrt, ist die Komödie nicht wert.
    – Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff

  • Es sind dieselben geistigen und sittlichen Kräfte, die im Frieden unsere Überlegenheit bewirken und die sich jetzt in dem Siegeszuge unseres Heeres bewähren.
    – Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff



Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff Zitate als Bilder!

Viele Zitate über Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff als Bild, tolle kostenlose Ulrich von Wilamowitz-Moellendorffzitatbilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!
Die Studenten brauchen Jahre, nicht nur um nachzuholen, was ihnen eine S
Die Studenten brauchen Jahre, nicht nur um nachzuholen, was ihnen eine Schule nicht mehr mitgibt, deren Prinzip ist multa, non multum, sondern um denken und arbeiten zu lernen, was die alte enge Lateinschule ihnen mitgab.
– Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff
Mit den Augen und mit dem Abzählen ist's nicht getan; man muß das Lied v
Mit den Augen und mit dem Abzählen ist's nicht getan; man muß das Lied von innen heraus zum Klingen bringen, wozu gehört, daß man Wort und Vers und Stimmung zugleich in sich lebendig macht. Klingen muß das Lied.
– Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff
Wer den Phallus, das Symbol des Dionysos, nicht ehrt, ist die Komödie ni
Wer den Phallus, das Symbol des Dionysos, nicht ehrt, ist die Komödie nicht wert.
– Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff
Es nützt mehr, zu zeigen, was gefordert wird, als das Geleistete zu lobe
Es nützt mehr, zu zeigen, was gefordert wird, als das Geleistete zu loben, zumal wenn für die Warnungen Exempel nicht wohl gegeben werden können.
– Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff
Es sind dieselben geistigen und sittlichen Kräfte, die im Frieden unsere
Es sind dieselben geistigen und sittlichen Kräfte, die im Frieden unsere Überlegenheit bewirken und die sich jetzt in dem Siegeszuge unseres Heeres bewähren.
– Ulrich von Wilamowitz-Moellendorff
Abonniere jetzt das Zitat des Tages per Mai und erhalte jeden Tag ein tolles Zitat. Garantiert spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!Nein Danke!