Phaedrus

Phaedrus Zitate: 12 Zitate von Phaedrus

Egal ob lustige Zitate von Phaedrus oder Zitate zum Nachdenken, hier werden Sie garantiert fündig. Entdecken Sie jetzt tolle Zitate von Phaedrus zum Liken, Teilen und Weiterschicken!

  • Wenn der Arme es dem Reichen gleich tun will, so geht er zugrunde.
    – Phaedrus

  • Aber wenn ich so frei bin, etwas des Gesagten zu verändern, liegt der Sinn darin, daß Abwechslung Freude macht.
    – Phaedrus

  • Schnell wirst du den Bogen brechen, wenn du ihn immer gespannt hältst.
    – Phaedrus

  • Die Dinge sind nicht immer so wie sie scheinen.
    – Phaedrus

  • Der Erfolg von Schuften lockt noch mehr Schufte an.
    – Phaedrus

  • Alles, was du den Ausschweifungen hingabst, wird dir verloren sein.
    – Phaedrus

  • Der Gelehrte hat an sich selbst immer einen Schatz.
    – Phaedrus

  • Eigenes verliert zu Recht, wer Fremdes anstrebt.
    – Phaedrus

  • Niemals ist das Bündnis mit einem Mächtigen verlässlich.
    – Phaedrus

  • Oft wird von denen, die wir verachtet haben, gleicher Dank gezollt.
    – Phaedrus

  • Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue.
    – Phaedrus

  • So gehen oft große Talente durch Unglück zugrunde.
    – Phaedrus



Phaedrus Zitate als Bilder!

Viele Zitate über Phaedrus als Bild, tolle kostenlose Phaedruszitatbilder zum Liken, Teilen und Weiterschicken!
Aber wenn ich so frei bin, etwas des Gesagten zu verändern, liegt der Si
Aber wenn ich so frei bin, etwas des Gesagten zu verändern, liegt der Sinn darin, daß Abwechslung Freude macht.
– Phaedrus
Der Erfolg von Schuften lockt noch mehr Schufte an. – Phaedrus
Der Erfolg von Schuften lockt noch mehr Schufte an.
– Phaedrus
Alles, was du den Ausschweifungen hingabst, wird dir verloren sein. – Ph
Alles, was du den Ausschweifungen hingabst, wird dir verloren sein.
– Phaedrus
Der Gelehrte hat an sich selbst immer einen Schatz. – Phaedrus
Der Gelehrte hat an sich selbst immer einen Schatz.
– Phaedrus
Eigenes verliert zu Recht, wer Fremdes anstrebt. – Phaedrus
Eigenes verliert zu Recht, wer Fremdes anstrebt.
– Phaedrus
Niemals ist das Bündnis mit einem Mächtigen verlässlich. – Phaedrus
Niemals ist das Bündnis mit einem Mächtigen verlässlich.
– Phaedrus
Oft wird von denen, die wir verachtet haben, gleicher Dank gezollt. – Ph
Oft wird von denen, die wir verachtet haben, gleicher Dank gezollt.
– Phaedrus
Schnell wirst du den Bogen brechen, wenn du ihn immer gespannt hältst. –
Schnell wirst du den Bogen brechen, wenn du ihn immer gespannt hältst.
– Phaedrus
Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue. – Phae
Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue.
– Phaedrus
So gehen oft große Talente durch Unglück zugrunde. – Phaedrus
So gehen oft große Talente durch Unglück zugrunde.
– Phaedrus
Wenn der Arme es dem Reichen gleich tun will, so geht er zugrunde. – Pha
Wenn der Arme es dem Reichen gleich tun will, so geht er zugrunde.
– Phaedrus
Die Dinge sind nicht immer so wie sie scheinen. – Phaedrus
Die Dinge sind nicht immer so wie sie scheinen.
– Phaedrus
Abonniere jetzt das Zitat des Tages per Mai und erhalte jeden Tag ein tolles Zitat. Garantiert spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!

Bleiben wir doch in Verbindung!

Abonniere jetzt das Zitat des Tages und erhalte täglich ein tolles Zitat per Mail!

Kostenlos, spamfrei und jederzeit kündbar!

Jetzt abonnieren!Nein Danke!